Kunststoff-Verbindungselemente für medizinische Gesichtsmasken

John Cunningham, International Sales Director bei JET PRESS, reflektiert, wie das Unternehmen weltweit Herstellern von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) im Kampf gegen COVID-19 hilft.

 

Medizinische Gesichtsmasken

 

Der Umgang mit der COVID-19-Pandemie ist eine enorme Herausforderung für jedes Unternehmen über den ganzen Globus hinweg. Wie viele andere Unternehmen mussten auch wir bei JET PRESS unsere Arbeitsweise ändern, um die Kontinuität der Versorgung unserer Kunden gerade in kritischen Branchen sicherzustellen.

Bereits am Anfang dieser Pandemie mussten wir unverzüglich auf die veränderte Nachfrage im medizinischen Sektor reagieren, um neue Produktentwicklungen zu unterstützen. Die massiv gestiegene Nachfrage nach bestimmten medizinischen Produkten fordert von uns allen Innovation und Flexibilität. Teilweise mussten wir innerhalb weniger Stunden Tausende von Verbindungselementen in die ganze Welt verschicken, um die Produktion unserer Kunden aufrechtzuerhalten.

 

Kunststoff-Verbindungselemente für Visiere und medizinische Einwegmasken

Die Nachfrage nach Kunststoffnieten und Drucknieten ist schlagartig explodiert. Dies liegt daran, dass sie für die Produktion von medizinischen Einwegmasken und Visieren ideal sind. Der Bedarf an Gesichtsschutz ist binnen weniger Wochen massiv gestiegen, wobei JET PRESS weltweit vielen Unternehmen helfen konnte, neue Produkte in Rekordzeit auf den Markt zu bringen.

 

Umfangreiches Bestandslager bei JET PRESS

Wir haben uns noch nie gescheut, wenn es darum geht Produkte auf Lager zuhalten. Genau dieses umfangreiche Bestandslager ist für unsere Kunden während der Corona-Krise von großem Nutzen.

Wenn anderen Anbietern von Kunststoff-Verbindungselementen die Bestände ausgehen, kann JET PRESS selbststechende Schnappnieten, Mini-Drucknieten oder Ratschen-Nieten für medizinische Anwendungen ohne Probleme liefern.

Kunststoff-Verbindungselementen für medizinische Visiere

Kunststoff-Verbindungselementen für medizinische Visiere

 

Globale Reichweite

In den letzten 40 Jahren konnten wir uns ein starkes Netzwerk an vertrauenswürdigen internationalen Vertriebspartner aufbauen. Viele dieser Unternehmen vertreten uns seit vielen Jahren auf den Märkten in Übersee. Sie verfügen über ein hohes Maß an Fachwissen in der Beratung und Empfehlung von Verbindungselementen.

In den USA bietet TLC Geltron unsere gesamte Palette an Kunststoff-Verbindungselementen für medizinische Gesichtsmasken und Visiere an. Somit sollten nordamerikanische Kunden sich am besten an Trina Cordello wenden, die Ihnen gerne Muster und Preise für alle Produkte bereitstellt.

Innerhalb von Europa können Kunden mich direkt kontaktieren, um Preise und technischen Support zu erhalten. Wir haben nicht nur umfangreiche Lagerbestände in unserer europäischen Vertriebszentrale in Nottinghamshire, sondern zusätzlich Vertriebshändler in den meisten Ländern, die in der Lage sind, lokales Know-how anzubieten.

Eine vollständige Liste der weltweiten JET PRESS Vertriebspartner finden Sie auf unserer Kontakt-Seite. Sie können mich auch jederzeit direkt kontaktiert, für eine persönliche Beratung zu kritischen medizinischen Anwendungen.

 

John Cunningham

Tel: +44 7538 012 002
E-Mail: john.cunningham@jetpress.com

 

Teilen Sie diesen Eintrag

Zurück zur Neuigkeiten Übersicht