Lernen Sie unseren neuen Verkaufsdirektor kennen……

Martin Critchley Lernen Sie unseren neuen

Am Anfang des Sommers wurde Martin Critchley zum Verkaufsdirektor befördert. Seit seinem Einstand 2016 bei JET PRESS und zwei unterschiedlichen Rollen in der Abteilung Verkauf ist Martin nun für den gesamten Vertrieb in der JET PRESS-Organisation verantwortlich.

“Mit diesem Schritt hat sich einiges in unserer Verkaufsstruktur verändert”, sagt Martin. “Es gibt jetzt eine klarere Unterscheidung zwischen Verkauf und Beratung unserer Kunden im Vorfeld einer Bestellung und unserem Kundenservice, der sich um die Kunden während und nach einer Bestellung kümmert. ”

 

Harter Job. Schwere Zeiten.

Martin räumt ein, dass einige Kunden seit COVID-19, insbesondere in der Möbel- und Automobilindustrie, Aufträge drastisch reduzieren mussten. Aber es haben sich auch neue Möglichkeiten aufgetan. Vor COVID-19 lieferte JET PRESS nur Hunderte von Schnappnieten pro Monat aus, seit der Krise ist die Nachfrage nach PSA Visieren, bei denen Schnappnieten verwendet werden, drastisch angestiegen – jetzt liefern wir Millionen aus.

 

Selbstdurchdringende Druckknopfnieten

 
Einer unserer Kunden, der normalerweise in der Luftfahrtindustrie tätig ist, arbeitet mit JET PRESS an einer Art von Plexiglashaube, die es Ärzten, Zahnärzten und anderem medizinischen Personal ermöglichen wird, ihre Arbeit zu tun, ohne sich selbst oder den Patienten einem Infektionsrisiko auszusetzen.
 

Warum kommen Kunden zu JET PRESS?

Als Martin, der in den letzten 30 Jahren mit zwei anderen großen Firmen aus der Befestigungsindustrie zusammengearbeitet hat, diese Frage gestellt wurde, kam er mit einer interessanten Antwort zurück. “Ich denke, das Wichtigste ist, das wir unser Wort halten. Wenn wir sagen, dass wir es tun werden, tun wir es. Wir versuchen, die meisten Ansprüche unser Kunden zu erfüllen. In der Firma haben wir in etwa 758 Jahre Erfahrung  – aufgeteilt zwischen allen unseren Mitarbeitern. Irgendjemand hat immer die Antwort auf die Frage der Kunden.”

 

Technologie verändert die Verkaufsrolle

Martin begann seine Karriere, als alle Kundeninformationen noch auf einem rotierenden Karteikartenhalter „abgespeichert“ wurden. Sein Handy war eine Telefonzelle. Er glaubt, dass Technologie die größte Quelle für Veränderungen während seiner Karriere gewesen ist. Martin ist sich sicher, dass die Ereignisse des Jahres 2020 und die Mehrnutzung der Sozialen-Medien-Plattformen den Verkaufsprozess beschleunigen werden. Sie werden eingesetzt, um die Kundenkommunikation und -erfahrung zu verbessern. Vertriebsmitarbeiter werden diese Technologie nutzen und die Gelegenheit ergreifen Menschen auf der ganzen Welt zusammenzubringen, um Probleme zu lösen. Und Menschen, die zusammenarbeiten, sind der beste Weg, Probleme zu lösen.

Einige Dinge ändern sich jedoch nie. Martin beschreibt das Gefühl wenn er einen großen Auftrag gewinnt als würde er einen Marathon gewinnen – emotional und berauschend. In diesen Tagen ist er sich zunehmend bewusst, dass die Lieferung der Ware genauso wichtig ist wie den Auftrag zu gewinnen. “Es ist toll, den Auftrag zu gewinnen, aber die Erwartungen sind hoch. Wir müssen diese Erwartungen erfüllen, vor allem, wenn wir den nächsten Auftrag gewinnen wollen.”

 

Auszeit

Wenn Martin eine Pause von den Anforderungen, ein Verkaufsteam zu leiten, benötigt, macht er sich mit seinem Wohnwagen auf den Weg. “Es gibt nichts Schöneres, als mit meiner Lebensgefährtin Sue und unseren drei spanischen Wasserhunden irgendwo in der Wildnis zu entspannen, idealerweise ohne ein Handysignal”.

Martin ist sehr engagiert und sammelt Geld für wohltätige Zwecke, wie z.B. für Brustkrebs-Organisationen. Er nahm an gesponserten Veranstaltungen teil, darunter einer Radtour von Lands End nach John O’Groats (etwa 1.350 km), Radfahren vom Blackpool Tower zum Eiffelturm (etwa 1.330 km) und die National Three Peaks Challenge – dazu muss man die höchsten Berge in England, Schottland und Wales innerhalb von 24 Stunden besteigen. Er hat weit über 100.000 Pfund für wohltätige Zwecke gesammelt.

Kein Wunder, dass er die Verkaufsziele nicht als zu große Herausforderung ansieht!

Wenn Sie mit Martin oder einem Mitglied unseres Teams sprechen möchten, rufen Sie uns an unter +49 711 490 04 420, senden Sie eine Email  an verkauf@jetpress.de oder nutzen Sie unser Online-Anfrageformular

 

Teilen Sie diesen Eintrag

Zurück zur Neuigkeiten Übersicht